Aktuelle Reisen


Die Corona Kriese bestimmt zurzeit unseren Alltag immer noch. Die Menschen in Afrika und in Äthiopien leiden massiv nicht so sehr an Corona, die Krankheit nimmt einen milden Verlauf aber vorallem unter der massiven wirtschaftliche Krise mit den Versorgungsengpässen. Lasst uns solidarisch für alle sein – in der Schweiz und in Äthiopien. 

Der Toueismus ist total eingebrochen. Gerade mit den Reisen können wir alle wieder einen Beitrag zum Aufbau in Äthiopien leisten. Der Tourismus gibt vielen Menschen eine Lebensgrundlage. Der Spendenteil, der an ilanga (www.ilanga.ch) geht, hilft vielen Kindern und Müttern um zu überleben. Die Menschen werden froh sein, wenn wieder Touristen kommen und damit ein Einkommen und Zeichen von Normalität zurückkehrt. DANKE für die SOLIDARITÄT!

 

Das Reisen ist wieder möglich und alle freuen sich auf die Rückkehr der Touristen. Äthiopien hat sich im Tourismus Sektor gut auf die Öffnung vorbereitet und grosse Anstrengungen unternommen um den internationalen Anforderungen mehre als zu genügen um ein sicheres und unbeschwertes Reisen möglich zu machen.  

Mit viel Freude wurde 26./28.09.2020

auch das traditionelle Meskel Fest gefeiert.

Einzeichen der Normalität im Lande.




Verschoben auf 2. -16.Oktober 2021: Danakil-Wüste/Erta Ale und die Semien-Berge

Die Danakil-Wüste ist einer der wärmsten, vulkanisch aktivsten und unwirklichsten Orte dieser Welt. Sie gehört mit den bis zu 150 Meter unter Meer zu den tiefstgelegenen Orten der Erde. Das Farbenspiel der Salzseen um Dallol wird dich begeistern. Sie sind seit Jahrhunderten die Salzquellen für den Norden. Die Afar transportieren die Salzplatten noch immer mit Kamelkarawanen. Das Trekking zum Vulkan Erte Ale, in dessen Krater die Lava rotglühend brodelt, ist die Strapaze wert und wird ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis bleiben.

Die Reise bietet darüber hinaus einen kurzen und interessanten Einblick in die Geschichte des Landes. Erfahre mehr darüber im kulturellen Zentrum in Axum, wo der Legende nach das Grab der Königin von Saba liegt und die Bundeslade in der Kirche Maria Zion aufbewahrt wird.

Der Semien Mountains National Park ist eine eindrucksvolle Berglandschaft mit über 4500 Meter hohen Bergen. Die atemberaubende Aussicht auf Schluchten und Tafelberge, die grosszügige Gastfreundschaft und die seltene Tier- und Pflanzenwelt sorgen für ein unvergessliches Reiseerlebnis.

In Addis Abeba geben wir dir die Gelegenheit, mehr über das Projekt ilanga zu erfahren.

Anforderungen: Gute Kondition, ca. 4 bis 7 Stunden einfaches Wandern mit Tagesrucksack in den Semien-Bergen. Das Gepäck wird von Maultieren transportiert. Der Aufstieg auf den Erte Ale erfolgt in der Nacht und dauert ca. 3 Stunden.

Download
Trekking Danakil Wüste und Semien Berge
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB


21.11.–12. Dezember 2020: Historische Stätten und gewaltige Natur (ausgebucht)

Die Tour führt zu den Highlights im Norden von Äthiopien: Diese einzigartigen Kulturschätze, eingebettet in die raue Schönheit einiger der schönsten Berglandschaften Afrikas und einer der wärmsten, vulkanisch aktivsten und unwirklichsten Orte dieser Welt, der Danakil-Wüste. Sie prägt die herzlichen Menschen in ihrem Alltag und ist immer präsent.

 

In Bahir Dar am Tanasee startet die Reise durch den Norden Äthiopiens mit dem Besuch der Blauen-Nil-Wasserfälle und einer Bootstour auf dem Tanasee mit Inseln und speziellen Klöstern. Die Reise bietet einen interessanten Einblick in die Geschichte des Landes. Von Königen und Kaisern zu Kirchen und Schlössern: Mehr darüber erfahrt Ihr im kulturellen Zentrum, in Axum, wo der Legende nach das Grab der Königin von Saba liegt und die Bundeslade in der Kirche Maria Zion aufbewahrt wird. 

 

In der alten historischen Stadt Gondar, dem «Camelot» Afrikas, mit seinen Königsschlössern, blickt Ihr in der Debre Birhan Selassie Kirche hoch zu den berühmtesten Engelsbildern von ganz Äthiopien.

 

Das Dach Afrikas, der Semien Mountains National Park, ist eine eindrucksvolle Berglandschaft mit über 4 500 m hohen Bergen. Die atemberaubende Aussicht auf Schluchten und Tafelberge sowie die seltene Tier- und Pflanzenwelt sorgen für ein unvergessliches Reiseerlebnis. 

 

Das Geralta-Massiv überrascht mit einer spektakulären Landschaft, mit bizarren Gesteinsformationen, Felsnadeln aus rotem Sandstein und uralten Maulbeer-Feigen-Bäumen. Die aussergewöhnlichen Felskirchen der Region nisten zum Teil an schwer zugänglichen Orten in schwindelerregenden Höhen. Die Anstrengung wird mit der Aussicht mehr als belohnt. Die beeindruckende Lage und Abgeschiedenheit  der speziellen Kirchen sind ein bleibendes Erlebnis.

 

Die Danakil-Wüste ist einer der wärmsten, vulkanisch aktivsten und unwirklichsten Orte dieser Welt. Sie gehört mit den bis zu minus 150 m NN auch zu den tiefstgelegensten Orten der Erde. Das Farbenspiel der Salzseen um Dallol wird euch in ihren Bann ziehen. Sie sind seit Jahrhunderten die Salzquellen für den Norden. Die Afar transportieren die Salzplatten noch immer mit Kamelkarawanen. Das Trekking zum Vulkan Erte Ale, in dessen Krater die Lava rotglühend brodelt, ist die Strapaze wert und einmalig und unvergesslich sein.

 

Steigt in die Tunnel und Gräben ab, die vor Jahrhunderten ausgegraben wurden, um die Felsenkirchen von Lalibela zu erkunden – das kulturhistorische Highlight von ganz Äthiopien.  Ihr wandert in den Basaltbergen um Lalibela, wo die Bauern auf althergebrachte Weise mit Ochsen vor ihren Pflügen die Felder bestellen. Das Leben erinnert an biblische Zeiten.

 

Das ilanga-Team freut sich, Euch ilanga als Projekt vorstellen zu dürfen und zu zeigen, was Euer Beitrag in Addis Abeba bewirkt. 

 

Download
Dez 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB


31.01.–13.02.2021: Historischen Stätten – Natur und Kultur - Vielvölkerstaat, Norden und Süden

Das Dach Afrikas, der Semien Mountains National Park, ist eine eindrucksvolle Berglandschaft mit über 4.500 m hohen Bergen. Die atemberaubende Aussicht auf Schluchten und Tafelberge sowie die seltene Tier- und Pflanzenwelt sorgen für ein unvergessliches Reiseerlebnis. 

Wir machen Pause zwischen fressenden Dschelada-Pavianen, folgen dem Flug der Greifvögel, die über uns kreisen und erfreuen uns an der kargen afro-alpinen Vegetation mit Büschen von Johannes- und Heidekraut.

Die Reise bietet einen interessanten Einblick  in die Geschichte des Landes. Von Königen und Kaisern zu Kirchen und Schlössern: mehr darüber im kulturellen Zentrum, der alten historischen Stadt Gondar, dem «Camelot» Afrikas. In der Debre Birhan Selassie Kirche blicken wir hoch zu den berühmtesten Engelsbildern von ganz Äthiopien. 

 

Wir erkunden einen der heiligsten Orte des äthiopisch orthodoxen Christentums: die Stadt Lalibela, das «Jerusalem Äthiopiens», mit seinem Labyrinth von Felskirchen. Wandern in den Balsaltbergen um Lalibela, wo die Bauern auf althergebrachte Weise mit Ochsen vor ihren Pflügen die Felder bestellen. Das Leben erinnert an biblische Zeiten.

 

Auf dem zweiten Teil der Reise fahren  durch den afrikanischen Grabenbruch in den Süden.

Die vielfältige Schönheit der sehr unterschiedlichen Seen mit ihren phantastischen Vogelparadiesen, dem Fischreichtum und der erstaunlichen Tier- und Pflanzenwelt überrascht. In Awassa schlendern wir durch das bunte Treiben auf dem faszinierenden Fischmarkt.  

 

Die Reiseroute führt uns durch malerische Gebiete verschiedener Volksgruppen, mit ihren grasbedeckten Rundhütten (Tukuls) inmitten fruchtbarer Felder, nach Arba Minch. Die Stadt ist von Bergen umgeben und liegt an einer Landzunge, die die beiden Rift Valley Seen Lake Chamo und Lake Abaya trennt.

 

Bei einer Bootstour auf dem Chamosee werden wir Flusspferde, Krokodile und viele Wasservögel beobachten können.

Als schöner Abschluss besuchen wir den eindrücklichen Wenchi Vulkankrater

 

Es bleibt genug Zeit für Spontanes und Stopps für Kaffee-Zeremonien – wir sind ja im Land des Kaffees unterwegs – zum Beobachten des lokalen Treibens, Bauern bei der Arbeit zu verfolgen oder einen Markt zu besuchen und Fotos zumachen

Lasst Euch überraschen!

 

Download
Feb 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB



27.03. - 11.4.21 Der Norden Äthiopiens

Mysteriös, tief traditionell und wunderschön, Äthiopien ist anders als jedes andere Land auf dem afrikanischen Kontinent. Seine Lage am Zusammenfluss von Zivilisationen und wichtigen Handelsrouten bedeutet, dass es eine reiche Geschichte, Kultur und Traditionen entwickelte, die bis heute stark spürbar sind. Diese einzigartige Kultur ist eingebettet in die raue Schönheit einiger der schönsten Berglandschaften Afrikas. Sie prägt die herzlichen Menschen in ihrem Alltag und ist immer präsent.

Sie  tauchen gleich nach der Ankunft in die äthiopische orthodoxe Kultur ein und erleben den Palmsonntag in Addis Abebe

In Bahir Dar am Tanasee starten wir die Reise durch den Norden Äthiopiens mit dem Besuch der Blauen-Nil-Wasserfälle und einer Bootstour auf dem Tanasee.

Die Reise bietet einen interessanten Einblick in die Geschichte des Landes. Von Königen und Kaisern zu Kirchen und Schlössern: Mehr darüber erfahren wir im kulturellen Zentrum, in Axum, wo der Legende nach das Grab der Königin von Saba liegt und die Bundeslade in der Kirche Maria Zion aufbewahrt wird.

In der alten historischen Stadt Gondar, dem «Camelot» Afrikas mit seinen Königsschlössern, blicken wir in der Debre Birhan Selassie Kirche hoch zu den berühmtesten Engelsbildern von ganz Äthiopien.

 

Das Dach Afrikas, der Semien Mountains National Park, ist eine eindrucksvolle Berglandschaft mit über 4500 Meter hohen Bergen. Die atemberaubende Aussicht auf Schluchten und Tafelberge sowie die seltene Tier- und Pflanzenwelt sorgen für ein unvergessliches Reiseerlebnis.

Wir machen Pause zwischen fressenden Dschelada-Pavianen, folgen dem Flug der Greifvögel, die über uns kreisen und erfreuen uns an der kargen afro-alpinen Vegetation mit Büschen von Johannis- und Heidekraut.

Das Geralta-Massiv überrascht mit einer spektakulären Landschaft, mit bizarren Gesteinsformationen, Felsnadeln aus rotem Sandstein und uralten Maulbeer-Feigen-Bäumen. Die aussergewöhnlichen Felskirchen der Region nisten zum Teil in schwer zugänglichen, schwindelerregenden Orten und Höhen. Die Anstrengung wird von der Aussicht mehr als belohnt. Die beeindruckende Lage und Abgeschiedenheit der speziellen Kirchen sind ein bleibendes Erlebnis.

Steige in die Tunnel und Gräben ab, die vor Jahrhunderten ausgegraben wurden, um die Felsenkirchen von Lalibela zu erkunden – das kulturhistorische Highlight von ganz Äthiopien. Auf engstem Raum wurden hier zwölf Kirchen aus Fels-Monolithen gehauen. Seit 1978 zählen diese einzigartigen architektonischen Meisterwerke zum Weltkulturerbe der UNESCO. Wir wandern in den Balsaltbergen um Lalibela, wo die Bauern auf althergebrachte Weise mit Ochsen vor ihren Pflügen die Felder bestellen. Das Leben erinnert an biblische Zeiten.

 

Es bleibt genug Zeit für Spontanes und Stopps für Kaffee-Zeremonien – wir sind ja im Land des Kaffees unterwegs –, zum Beobachten des lokalen Treibens, Bauern bei der Arbeit zu verfolgen oder einen Markt zu besuchen und Fotos zumachen.

Je nach Gruppeninteresse werden wir Besuche von Schulen, Spitälern o.ä. einplanen können.

Download
März_April 2021 Nord.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB



24.04. - 16.05.2021: Äthiopische Ostern (ausgebucht)

Download
ilanga Reise OST 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB


Reisen für Familien

ilanga-REISEN organisiert für Familien generell und im speziellen für Familien mit  Kindern aus Äthiopien individuelle Reisen. Bestimmt selbst, was Ihr vom Herkunftsland Eures Kindes kennenlernen wollt. Wir unterstützen Euch dabei und vermitteln Euch auch persönliche Begegnungen, um noch besser ein Gefühl für das Leben in Äthiopien zu bekommen.
Semere hilft Euch gerne mit der Kontaktaufnahme und der Suche nach den «Wurzeln» der Kinder oder der Adoptionsstelle in Äthiopien. Er hat damit viel Erfahrung. Mit seinem sehr guten Gespür für die Situation ist er  ein idealer interkulturelle Übersetzer.

Semere liebt Kinder und ist der ideale Begleiter für Familien, da er auch sehr gut Deutsch spricht und auf Kinder gut eingehen kann.

Gerne beraten wir Euch, erzählen Euch von unseren Erfahrungen und gehen auf Eure Wünsche ein.

  

Erfahrungsbericht einer Familie

 


Individualreisen

Natürlich stellen wir für dich auch eine ganz individuelle Reise zusammen, ganz nach deinen Wünschen und Bedürfnissen. Vielleicht interessiert dich eine Region speziell? Oder du möchtest vor allem Tiere beobachten? Dich begeistern kulturelle Events oder historische Stätten?
Wir stehen dir mit unserer vielfältigen Erfahrung zur Seite und erarbeiten mit dir deine höchstpersönliche Äthiopien-Lieblingsreise.

Nimmhier  Kontakt mit uns auf.

 

 

 

 

 

 

 

 





Kontakt

ilanga-Reisen

Wauwilermoos 6

6243 Egolzwil

 

Tel. +41 78 789 69 09

info@ilanga-reisen.ch

Luzerner Kantonalbank

6002 Luzern

IBANCH86 0077 8203 3971 5200 2

BIC LUKBCH2260A

SWIFT LUKBCH2250A